2. Reflexionstreffen der Lernpartner_innen am Freitag, 17. Jänner 2013 im Bildungszentrum Salzkammergut

 

Am Freitag, den 17. Jänner fand das 2. Reflexionstreffen der Lernpartnerschaften statt.

Dieses Mal war Judith Purkarthofer von der Uni Wien zu Gast, um mit den Teilnehmer_innen zum Thema „Mehrsprachigkeit und Spracherleben“ zu arbeiten.

 

 

Natürlich wurden – wie immer – die Lernpartnerschaften reflektiert und besprochen.

 

Auch dieses Mal war Assimina Gouma von der Universität Wien wieder dabei. In ihrer Forschung zum Projekt ESPRIS geht es um emanzipative Strategien für Migrant_innen beim Spracherwerb.

Das Freie Radio Salzkammergut war auch vertreten. Dort werden derzeit mehrsprachige Sendungen produziert, ein Teil der Radiobeiträge handelt von den Lernpartnerschaften.

 

 

Dinora Christina Cortes Contreras hat in der Pause ihre in Kolumbien handgefertigten Brillen und Uhren vorgestellt.

 

 

Die verwendeten Hölzer sind edle, unlackierte und FSCE zertifizierte Tropenhölzer, Reste aus der Möbelindustrie. Die Armbänder der Uhren sind innen aus weichem Ziegenleder und außen aus robustem Rindsleder. Die Uhrwerke werden in Japan hergestellt.

Maguaco ist eine kolumbianische Kunsthandwerk-Werstatt, die sich seit 2003 mit dem Design und der Herstellung von Mode-Accessoires aus Naturmaterialien beschäftigt. Maguaco erhielt bereits einige Auszeichungen.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.