Abschlussfeier Lernpartnerschaften am Mittwoch, 15. Mai 2013

 

Der erste Durchgang von „Gemeinsam Sprachen lernen – Lernpartnerschaften“ im Rahmen von ESPRIS fand gestern bei einer Abschlussfeier im Bildungszentrum Salzkammergut sein Ende.

Ob sich die Lernpaare während der Sommermonate, in denen das Projektteam von ESPRIS versucht, das Konzept zu überarbeiten um das Angebot optimal auf die Bedürfnisse der Lernpaare abzustimmen, dennoch treffen werden?

Wir glauben schon, denn es haben sich im Laufe der letzten 8 Monate gemeinsamen Lernens Freundschaften entwickelt, bei denen Lernen eine breitere Bedeutung bekam.

 

Forschungsfragen

Zu Beginn der Veranstaltung haben Assimina Gouma und Petra Neuhold von der Universität Wien ihr Teilprojekt von ESPRIS vorgestellt: mittels so genannter Aktionsforschung untersuchen sie auf wissenschaftlicher Ebene emanzipative Möglichkeiten des Spracherwerbs. Hierfür haben sie die Teilnehmer_innen ersucht, bei Gruppeninterviews zum Thema Sprache und Spracherwerb wie auch den Erfahrungen mit ihrem Umfeld, teilzunehmen.

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung bzw. Begleitung kann in weiterer Folge sehr hilfreich für politische Empfehlungen sein. Das zur Verfügung stellen des jeweils eigenen Erfahrungsschatzes wird in Form von Honoraren abgegolten, denn es ist wichtig, die wirklichen Erlebnisse der Menschen den Entscheidungsträgern vorzulegen.

 

Freies Radio – Freies Radio Salzkammergut

Im Rahmen von ESPRIS werden, neben vielen anderen Aktivitäten, auch mehrsprachige Sprachlern-Radiosendungen produziert. Andrea Csiki vom Freien Radio Salzkammergut war bei der Abschlussfeier dabei und konnte sich nicht nur für den zweiten Durchgang der Lernpartnerschaften im Herbst anmelden um dann Ungarisch als Lernsprache anzubieten: Sie fand an diesem Abend auch Menschen, die sich für das Medium Freies Radio interessieren. So genannte zugangsoffene Radios ermöglichen praktisch jedem Menschen seine/ihre Anliegen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Freie Radios sind regional verankert und widerspiegeln so die Vielfalt einer Gesellschaft.

Nähere Informationen zu den Aktivitäten des Freien Radio Salzkammergut, den Möglichkeiten, sich dort einzubringen, und dem Teilprojekt von ESPRIS finden sich hier: www.freiesradio.at

 

Evaluierung 

Um während der Sommermonate die Idee der Lernpartnerschaften weiter zu entwickeln und auf die Bedürfnisse der Lernpaare anzupassen, wurde ein Evaluierungsleitfaden entwickelt und von den Teilnehmer_innen ausgefüllt. Neben den persönlichen Gesprächen und dem gegenseitigen Kennen lernen, das bei der Abschlussfeier im Vordergrund stand, hilft der Leitfaden, Anforderungen an das Konzept zu bündeln und zu verschriftlichen.

 

 

 

Lernpartnerschaften als Bild

 

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte…

 

Verwirrung, Konfusion – auch das sind Anteile, Erfahrungen, die gemacht werden, wenn man eine Sprache lernt. In Form von Bildern stellen die Lernpartner_innen ihr Lernen in der Partnerschaft dar. Die Beschreibung der Bilder zeigt abermals, wie viele Lebensbereiche das Sprache lernen betrifft und wie umfassend der Einzelne dadurch profitieren kann.

 

Administration, Teilnahmebestätigungen und Gruppenfoto

Nach allerhand Administration und der Verteilung der Teilnahmebestätigungen ein Gruppenfoto, dass an die 8 Monate des gemeinsamen Lernens erinnern soll. Die Hälfte der Teilnehmer_innen hat bereits ihr Interesse bekundet, im Herbst weiter zu lernen.

 

 

Gemütlicher Ausklang

Bei einem Gläschen Sekt und Brötchen der Ebenseer Ortsbäuerinnen fand der Abend einen gemütlichen Ausklang. In sechs verschiedenen Sprachen hallten die Gespräche und das Lachen durch das Bildungszentrum Salzkammergut…

Bookmark the permalink.

Comments are closed.