STARTVERANSTALTUNG LERNPARTNERSCHAFTEN (2. Durchgang) am 11. Oktober 2013

 

Am Freitag, 11. Oktober 2013 fand die Startveranstaltung der Lernpartnerschaften im Bildungszentrum Salzkammergut statt.

Es gab auch für diesen, 2. Durchgang mehr als 90 Anmeldungen aus denen 26 Lernpaare gebildet werden konnten.

Die Paare lernen in 13 unterschiedlichen Sprachen: Arabisch, Armenisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Ungarisch.

Am Beginn der Startveranstaltung wurde das Projekt ESPRIS mit seinen unterschiedlichen Teilprojekten, unter anderem dem des Freien Radio Salzkammergut, welches derzeit mehrsprachige Sprachlernsendungen produziert, vorgestellt. Siehe auch hier.

 

 

In der anschließenden „Kennenlern-Runde“ wurden Fragen nach der Motivation an einer Lernpartnerschaft teilzunehmen, nach der jeweiligen Erstsprache, nach Spracherleben etc. gemeinsam besprochen. Ein bunter Sprachenteppich, der sich in den Raum legte…

 

 

Alle Teilnehmer_innen erhielten eine Mappe mit Unterlagen und Materialien zur Lernpartnerschaft, wie einem so genannten Lerntagebuch und einer Lernvereinbahrung, die gemeinsam von den jeweiligen Lernpaaren erarbeitet und unterzeichnet werden.

 

 

 

 

RADIOBEITRAG im FREIEN RADIO SALZKAMMERGUT

 

Ab Minute 21:55 hören Sie einen Beitrag über die Verleihung des esf-award 2013 mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer in der Urania in Wien, bei der ESPRIS den 4. Platz erreichte.

Im Gespräch von Bibiana Klingseisen, der Leiterin der esf-Abteilung im BMASK (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz), mit Helumt Peissl, Geschäftsführer von COMMIT, erfahren Sie Näheres zum esf-award wie auch zum Europäischen Sozialfonds.

Ein kurzer Rundumblick über den Tätigkeitsbereich von ESPRIS wie auch die Möglichkeiten sich einzubringen bildet den Abschluss des Beitrags:

  • Ab Herbst 2013 können Sie wieder Teil einer Lernpartnerschaft werden und so ihre Sprachkenntnisse erweitern.
  • Wenn Sie Interesse an Radioarbeit und Mehrsprachigkeit haben, können Sie beim Freien Radio Salzkammergut Teil einer Redaktionsgruppe werden, die Radiosprachlernsendungen produziert. Das dafür nötige Know How erhalten Sie beim Freien Radio Salzkammergut.

Hier gehts zum Link des Radiobeitrags Der Widerhall aus der Kalenderwoche KW 27

Gemeinsam Sprachen lernen – Lernpartnerschaften

 

Ab Oktober 2013 gibt es wieder die Möglichkeit sich in Form von selbstgesteuertem Lernen Sprachwissen anzueigenen.

Gemeinsam Sprachen lernen beruht auf gleichberechtigter Lernpartnerschaft und gegenseitiger Unterstützung. Zwei Personen unterschiedlicher Muttersprache treffen sich um sich gegenseitig die jeweilige Fremdsprache näher zu bringen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: ESPRIS_Infoblatt Gemeinsam Sprachen lernen_2013

oder hören Sie sich die Informationen einfach an:

[audio:http://www.espris.at/wp-content/uploads/2012/11/espris-jingle-lernpartnerschaft.mp3|titles=espris-jingle-lernpartnerschaft]

ESPRIS_Audio-Information_Lernpartnerschaften

 

Ist Ihr Interesse geweckt eine neue Sprache zu erlenen oder eine bereits erlernte Sprache aufzufrischen? 

Mag.a Birgit Riedler-Engl informiert Sie gerne näher:

b.riedler-engl@bildungszentrum-skgt.at

oder melden Sie sich unter der Telefonnummer: 0699 17 77 50 24

Nicht fraglos hinnehmen, sondern aktiv gestalten

Meb Magazin Erwachsenenbildung

www.erwachsenenbildung.at

Frei verfügbares Online-Magazin zeigt auf, wie Menschen durch Community Education ermutigt werden, die eigenen Themen anzupacken.

Eine wesentliche Dimension der Erwachsenenbildung ist ihr gesellschaftlicher Beitrag. Hier setzt Gemeinwesenarbeit an: Sie greift die Anliegen der Betroffenen auf, die ihre Lebensumstände aktiv verändern wollen. In Verbindung mit Bildungsaktivitäten wird daraus ein demokratischer Prozess der Selbstermächtigung, der in der Fachwelt Community Education (CE) genannt wird.

In dieser Ausgabe des Meb Magazin Erwachsenenbildung haben wir unsere Arbeit rund um ESPRIS vorgestellt.

Hier der Link zum Beitrag über ESPRIS

4. Platz beim ESF Innovationsaward

 

Am Montag, 17. Juni 2013 hat sich beinahe das gesamte Team von ESPRIS zur Verleihung des ESF-Innovationsaward in der Urania in Wien eingefunden.

 

 

Im Rahmen einer kleinen Feier zeichnete Bundesminister Rudolf Hundstorfer innovative Beschäftigungs- und Bildungsprojekte aus, die aus Mitteln des ESF ermöglicht werden. ESPRIS errreichte den 4. Platz!

Wir freuen uns über diese Auszeichung für unsere Bemühungen rund um Mehrsprachigkeit und Spracherwerb!

 

 

Im Anschluss an die Preisverleihung interviewte Helmut Peissl von COMMIT ein Bibiana Klingseisen, der Leiterin der esf-Abteilung im BMASK, zu Themen rund um den Europäischen Sozialfonds.

 

 

Einen Radiobeitrag des Freien Radio Salzkammergut darüber finden Sie in Kürze auf dieser Homepage.