Sprachfrequenzen – A Host in Translation

 

Das Medium Radio bietet im Zusammenhang mit den Themen Stimme und Sprache vielfältige Möglichkeiten. Sprache und Spracherwerb sind existentielle Bestandteile gelungener Integrationsprozesse.  Eine spielerische und lustvolle Auseinandersetzung mit der eigenen Stimme, verschiedenen Dialektvarianten und Sprachen im Radio kann diesen Prozess maßgeblich unterstützen.

Informationsproduktion durch die Bevölkerung
Gemäß der Intention Freier Radios, die Bevölkerung an der Informationsproduktion direkt zu beteiligen und Inhalte bottom up zu entwickeln, werden wir – gemeinsam mit interessierten Migrant_innen und mehrsprachigen Österreicher_innen – Sprachkurse für das Medium Radio entwickeln. Begleitet wird dieser Prozess vom Community Medien Insititut (COMMIT) sowie dem Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Uni Wien, die bereits im Vorfeld eine Grundlage für die Sprachkurse erarbeiten.

Vermittlung von Sprache
Ziel der Sprachkurse ist einerseits die Vermittlung der deutschen Sprache sowie ihrer Grammatik mit möglichst einfachen Mitteln und andererseits das Interesse an den Themen Spracherwerb und Mehrsprachigkeit in der Region zu steigern. Umgesetzt wird die Produktion der Sprachkurse von zwei- und mehrsprachigen Menschen aus der Region, die in Radioworkshops auf die Studioarbeit vorbereitet und entsprechend ausgebildet werden.

Ausgestrahlt und jederzeit abrufbar
Die einzelnen Sprachkurse in der Länge von einer Stunde werden terrestrisch ausgestrahlt und on demand über einen Weblog abrufbar sein. Während der Produktion werden die „Redakteur_innen“ von einer Techniker_in aus dem Radioteam begleitet. Der gesamte Projektverlauf wird in Form von Videos, Fotos und redaktionellen Radiosendungen begleitet.

Kontakt
Mario Friedwagner, M: mario.friedwagner@freiesradio.at

 

 

1. Redaktionstreffen im Freien Radio Salzkammergut am 22. Februar 2013

Am Freitag, 22. Februar 2013, sind die ModeratorInnen/RedakteurInnen der espris-Sprachlernsendungen im FRS-Studio zusammengetroffen. Sie sprechen ungarisch, englisch, russisch, türkisch, französisch, serbokroatisch und spanisch – besprochen wurden Inhalt und Organisation der geplanten Sendungen.

Das Redaktions-Moderationsteam freut sich über weitere Neuzugänge!

Information und Anmeldung: erika.preisel@freiesradio.at

 

FRS Radiobeitrag über die ESPRIS Lernpartnerschaften

Gemeinsam Sprachen lernen – Lernpartnerschaften ist eine Möglichkeit des Spracherwerbs, bei dem sich zwei Menschen unterschiedlicher Mutter – bzw. Erstsprache gegenseitig die jeweilige Fremdsprache näher bringen.

Seit Oktober 2012 lernen 23 Lernpaare in 10 unterschiedlichen Sprachen – freiwillig, selbst gesteuert und, wie man hört, erfolgreich. Svetlana Zavarzina und Christa Gussmark berichten über ihre Erfahrungen, Claudia Loidl und Birgit Riedler-Engl erörtern die strukturellen Rahmenbedingungen dieser Form des Spracherwerbs.

ESPRIS Lernpartnerschaften

 

1. Einschulungsworkshop der Redakteur_innen am Samstag, 16. März 2013

Was ist ein freies Radio? Was passiert im FRS-Studio? Wie führe ich ein Interview? Wie können, sollen und wollen wir Sprachlernsendungen produzieren? Nach diesen theoretischen Überlegungen ging es auch schon daran, Ideen, Gedanken und Vorstellungen als  audio-Versuche in die Tat umzusetzen.  Samstag der 16. März war ein Tag des Zusammentreffens motivierter espris-MitarbeiterInnen  – gut gelaunt und produktiv!

 

Treffen der Redakteur_innen beim Freien Radio Salzkammergut am Donnerstag, 30. Mai 2013

 

 

Die Redakteur_innen der mehrsprachigen Sprachlernsendungen treffen sich laufend beim Freien Radio Salzkammergut um ihre Ideen von Mehrsprachigkeit und Radioarbeit weiter zu entwickeln.

Der kreative und lustvolle Umgang mit Sprache und Radio steht im Vordergrund. Mit dieser kleinen Zettelwirtschaft lässt sich die Freude an der gemeinsamen Arbeit gut illustrieren.

 

Comments are closed.