Radiobeitrag über die TAGUNG „Abenteuer Mehrsprachigkeit“


Rückblick auf die Tagung „Abenteuer Mehrsprachigkeit – Spracherwerb
zwischen Fremdbestimmung und Selbstverantwortung?“ im Bundesinstitut für
Erwachsenenbildung.

Die Abschlusspräsentation von ESPRIS bei dem neben dem Bildungszentrum Salzkammergut, Commit und der Uni Wien
auch das FRS beteiligt war.

Espris – Emanzipatorische Sprachlernmethoden im Salzkammergut hat sich zur Aufgabe gemacht, neue selbstbestimmte Formen des Spracherwerbs zu entwickeln und die Bedeutung von Mehrsprachigkeit in der Region in den Vordergrund zu rücken.
Zu Wort kommen der österreichisch-kanadische Völkerrechtler und
langjähriger Mitarbeiter im Europarat in Straßburg Peter Leuprecht,
Teilnehmerinnen des Workshops „Dialekt und Umgangssprache“ sowie der
brasilianisch-deutsche Schriftsteller und Kabarettist Zé do Rock, der
das Abendprogramm gestaltete.

 

Hier geht es zum Beitrag – siehe KW 16

Bookmark the permalink.

Comments are closed.